Bergwandern


Wandern im Kaisergebirge – bei „9 Plätze, 9 Schätze“ ist das Kaisertal 2016 zum schönsten Platz Österreichs gewählt worden.

Ein Highlight ist die Strecke „40er“ Klassisch, die dem Wanderer zuerst den steil ansteigenden Musikantensteig Einiges abverlangt, um am Zahmen Kaiser entlang des Höhenweges zum Wilden Kaiser zu wechseln. Dieser Abschnitt erfordert absolute Trittsicherheit. Dort ergibt sich die Gelegenheit, beim Stripsenjochhaus evtl. einen Schweinsbraten und ein Bier zu genießen und den Alpinkletterern an den Wänden des Wilden Kaisers – hier vor allem das Totenkirchl und die Fleischbank – zuzuschauen. Der Weiterweg führt durch das schönste Tal Österreichs – das Kaisertal –  über den mit ca. 380 Stufen zählenden Kaiseraufstieg (hier im Abstieg) und entlang der Schanzer Wände zurück zum Festzelt nach Ebbs.

Ebenso gefordert wird man bei der „20er“ Bergwanderung. 1.000 hm bewältigt man am Musikantensteig, und durch das Kaisertal und den Treppen des Kaiseraufstiegs geht´s zurück nach Ebbs.

Die 12er und 5er Talwanderungen runden das Wanderprogramm beim Koasamarsch ab. Wenig anspruchsvoll, doch wunderschön entlang des Inns und zurück an den Schanzer Wänden, um sich anschließend im Festzelt zu stärken.

Koasamarsch IVV-Fit-Wandertag

IVV Wandertag 4 Routen